Mein Virtuelles Atelier

In meinem virtuellen Atelier möchte ich ihnen zeigen, wie eine
Zeichnung bei mir entsteht.
Von den ersten Skizzen bis zum fertigen Bild.
Im Moment können sie hier die Entstehung des Portraits
"Arthur Schopenhauer" verfolgen.

Als erstes dann die Bleistift Zeichnung. Keine Feinheiten, nur die Proportionen erfasst, Grob umrissen auf 420g Papier ( wegen geplantem Aquarell Einsatz), Format 35 X 50 cm. Die Vorlage ist ein ca 6 X 7 cm grosse Reproduktion eines Ölgemäldes von Jules Lunkschütz von 1855. Vorlage Bleistift
Die erste Lasur... aus Rot, Sepia und schwarzem Tee. Schattierungen und der Kontrast wird jetzt schon deutlicher. erste Lasur
Die zweite Lasur dann mit Karmin-Rot und etwas Paynes Grey für den Kontrast und Sepia-Paynes Grey Mischung für die Kleidung. Er ist auch schon etwas freundlicher, so wie ich ihn sehe. erste Lasur
Der nächste Schritt ist dann der Farbstift. Augen, Nase, Mund ausarbeiten. Nochmal eine Lasur mit der Rot-Sepia Mischung. Als letztes der Text: "Im Grunde sind wir mit der Welt viel mehr eins, als wir gewöhnlich denken: ihr inneres Wesen ist unser Wille; ihre Erscheinung ist unsere Vorstellung. Wer dieses Einssein zum deutlichen Bewusstsein bringen könnte, dem w¨rde der Unterschied zwischen der Fortdauer der Aussenwelt, nachdem er gestorben, und seiner eigenen Fortdauer nach dem Tode verschwinden: beides würde sich ihm als eines und dasselbe darstellen, ja er würde über den Wahn lachen, der sie trennen konnte." (Arthur Schopenhauer) erste Lasur

zur Anfangsseitezur Home-Page