Hommage Tohaku

Weshalb eine Hommage an Tohaku?? Hasegawa Tohaku ist sowas wie der japanische Leonardo da Vinci. Bezeichnend für seine Tusch-Zeichnungen war, das der unbemalte b.z.w. unbezeichnete Raum wichtiger war als die Zeichnung selbst. Das passt mir in den Kram.Das Papier als leerer Raum, als Universum der Quanten und Atömchen, vor dem erst das Sichbare sichtbar wird. So sind meine Zeichnungen zu verstehen.Und damit niemand meint, das wäre was Neues, diese Hommage. Anmerkung:Da ich nicht so sehr der expressionistische Linienzieher, sondern mehr ein impressionistischer Strichler bin, gehen wichtige Nuancen auf dem Datenweg verloren.Nur die Orginale zeigen die Wirkung die beabsichtigt ist.(Das gilt übrigends für die meisten meiner Zeichnungen) Text:"Hommage `a Hasegawa Tohaku - Pienienwald" Das Zeichnung ist 30 X 42 cm Gross Technik:Blei-,Farbstift
Hommage
Immer noch Tohaku...
Diesmal eine sogenannte Kopie ohne Vorlage.
D.h. Tohakus Stil und westfälischer Fichtenwald.
Das dient mir dazu die Intensionen anderer Zeichner
nach zu empfinden und zu adaptieren.

Text: Hommage  Tohaku...Kopie ohne Vorlage...
"...um die Ecke

Die Zeichnung ist 30 X 42 cm Gross
Technik:Blei-,Farbstift
...um die Ecke
zur Anfangsseitezur Home-Page