titel
Tagebuch Juli 2002


INHALT
Titelseite
Tagebuch
Psychologie
eines Zeichners
Portraits
Selbst-
Schriftsteller-
Allgemein-
Stilleben
Landschaften
Körperliches
Satiren
Gartenatelier
Vorbilder
Horst Janssen
A.Schopenhauer
D.Jovanovic
Gästebuch
E-Karten
Über mich
Hammer-Links
Links
Impressum
AGB
Alte Seite

31. Juli 2002
nicht immer hilfreich
Wofür Lösungen, Erkenntnisse, Einsichten ?? Wir haben doch unsere Krücken.
30. Juli 2002
nicht ganz sicher
Nach getaner Arbeit steht er in der Ecke. Ich bin mir aber nicht sicher, bin ich Besen oder Zauberlehrling.
29. Juli 2002
weit, weit, weit
"Irgendwann", so heißt ein Land, dessen Horizont in die Unendlichkeit verschwimmt, wenn man es beim Namen nennt.
28. Juli 2002
gestrandet
Bestes Wetter für den Piratenspielplatz im "Maxipark " . Für den Dschungel Spielplatz sind wir noch zu klein.
27. Juli 2002
denkwürdig
Solo-Synchron Schwimmen, was ist da mit wem synchron? Naaaa juuut... ich weiß das die Musik gemeint ist, aber solo und synchron zu sein ist auch ganz wichtig und in einigen Ecken sind wir immer solo.
26. Juli 2002
obacht geben
Beim Nüsse knacken muß man achtgeben.
25. Juli 2002
noch gaaaanz klein
Tochter Meret kann so wunderschöne Kätzchen Zeichnen, so wie dieses. "Das Kätzchen ist noch sooooo klein, das es sogar nur eine Kralle hat" : Orginalton Meret.
24. Juli 2002
früh schon
Ikarus..... hat noch nicht mal die Wolkengrenze erreicht.
23. Juli 2002
Etymologie
" Kryptische Annäherung ", obwohl der Titel schon während des Zeichnens feststand, mußte ich doch erst nochmal nachschlagen. kryptisch = "unklar, schwer zu deuten " ( aus spätl. crypticus = griech. kryptikós " verborgen") Zugrunde liegt das griech. Verb krýtein " verbergen, verstecken ".( Quelle:Duden,Herkunftswörterbuch)
22. Juli 2002
warschau
Noch so eine hartnäckige Metapher. Will heißen : alles wird gut.
21. Juli 2002
warten bis es kracht
Seiltanz über einem Minenfeld.
20. Juli 2002
schmerzhafte Erfahrung
Schmerzen im Fuß können darauf hinweisen, das Ungeduld und starke Holzbalken den Aktivitäten doch hinterlicher sind als man glaubt.
19. Juli 2002
alte Gewohnheit
Auch wenn man dem Tee eine positive Wirkung beim Warten zuschreibt....ich bleibe beim Kaffee... und warte genau so schön.
18. Juli 2002
Bildhaft
Eine Metapher die fest sitzt: "die Nußschale". Aber wer verursacht die Schieflage ? Das Meer, der Wind, die ungleiche Lastenverteilung ?
17. Juli 2002
Mut machen
"Es sei getrommelt und gepfiffen": sagt man hier, wenn etwas schwieriges geschafft ist oder eine schwere, unangenehme Aufgabe sich dem Ende zuneigt. Man muß sich aber erst mal auf den Weg machen.
16. Juli 2002
Konstruktionsfehler
Sand im Getriebe oder mechanischer Fehltritt? Ich komme dem schon noch auf die Spur.
15. Juli 2002
Verhälnismäßigkeit
Strassenkleidung ist auch für geistige Turnübungen nicht geeignet.
14. Juli 2002
es werde Licht
Wann kommt den endlich die Erleuchtung?
13. Juli 2002
Le Tour
Die Landschaftstour durch Frankreich, es stören nur die Räder. Jedenalls sind die nicht ratlos.
12. Juli 2002
Schloß
Ausgeschlossen, Weggeschlossen, Eingeschlossen, Zugeschlossen, Verschlossen, irgendwie doch eine Sache der Perspektive.
11. Juli 2002
Glanzlicht
Manchmal ist es auch nur der Toilettenpapierhalter der das Glanzlicht des Tages setzt. In dieser Feststellung klingt aber keineswegs Bedauern. Man könnte eine ganze Serie davon zeichnen und alle wären interessant.
10. Juli 2002
getrocknete Erinnerung
Erinnerung an einen Sommertag.
An Kleeblüten, Bienen,Platschbecken
und Jagd auf Schmetterlinge.
09. Juli 2002
unspektakulär
Jetzt hätte ich wegen der prominenten Sonnenblume fast die Hortensienblüte verpasst. Im übrigen ist so eine Dolde deshalb interessant, weil jede Blüte verschieden ist.
08. Juli 2002
Sonnenblümchen
Was knatschbuntes, mit Tochter Merets und Tochter Liliths Filzstiften. Garantiert ungiftig.
07. Juli 2002
Märchenhaft.
Wenn dir die Welt so unvermittelt ins dünne Hemdchen ( Papier genannt ) fällt, kommst du dir vor wie Sterntaler. fällt
06. Juli 2002
Abhängig.
Aktueller Drogenreport. Ach ich bin drauf...(Nikotin). Hat nun nix mit Amphetamin zu tun, auch wenn es sich reimt. Muss mal die Telecom kontaktieren, ob sie mich auch unterstützt. Dazu muss ich wohl Profi-Surfer werden.
05. Juli 2002
Typisch Mann.
Ist sie nicht schön, die Landschaft. Berge, Täler, der endlose Horizont der See. Alles ist eins und unverschämt wie ich bin verzeihe ich mir das.
04. Juli 2002
...Dimensionen?.
Sie scheint die hartnäckigste aller Illusionen zu sein. Die Zeit. Kannst`e machen was du willst, alles ist immer mindestes eindimensional.
03. Juli 2002
...Scheinsein.
Das es regnete fand sie schön, so weinte sie nicht allein und niemand konnte ihre Tränen sehn. Sie drehte sich und tanzte, es hatte den Schein, als könne sie niemals traurig sein.
02. Juli 2002
...Schlepperei.
Was man nicht im Kopf hat muss man in den Fingern haben. Es ist schon ein grausames tippen, suchen und ersetzten bis alles dann wieder so funktioniert wie man es sich so vorstellt. Fast so wie im richtigen Leben.
01. Juli 2002
...Fassade steht.
Das Haus ist gebaut.Die Fassade steht, fehlt nur noch die Möbilierung.